Warum sich eine Reise nach Nepal lohnt

2. Februar 2020

Es gibt Länder, die hinterlassen einen ganz besonderen Eindruck. Nepal ist für mich so ein Land. Als ich im Dezember für 2 Wochen durch das kleine, asiatische Land gereist bin, habe ich die vielen Facetten kennen lernen können. Es ist aus den unterschiedlichsten Gründen ein unbeschreiblich schönes Land und definitiv eins, das auf jede Reiseliste gehört.
Hier sind meine 11 Gründe:

Warum jeder mindestens einmal im Leben nach Nepal reisen sollte

1 | Nepal ist ein wunderschönes Land

Im Prinzip könnte ich die Überschrift auch so stehen lassen und einfach nur Fotos zeigen, denn Nepal ist wunderschön! Die antiken Städte mit den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die Nationalparks, die schönen Tempel und Klöster mit einzigartiger Architektur, die Menschen, die atemberaubenden Landschaften und damit einhergehend auch die Faszination des größten Gebirges der Welt. Die Aussichten in Nepal sind einfach beeindruckend!

2 | Nepalesen sind die freundlichsten Menschen 

Auch das ist wahr! Ich habe schon viele Länder auf unterschiedlichsten Kontinenten bereist, aber wirklich sehr selten habe ich freundlichere Menschen getroffen. Es war so einfach, mit ihnen in Kontakt zu kommen, sie kennen zu lernen oder ihre Geschichten zu hören. Ein Lächeln und ein freundliches “Namaste” öffnet dort mehr Türen als man denkt und ich glaube, das ist ebenfalls der Grund, warum Nepal so besonders für mich ist. Gastfreundschaft wird dort groß geschrieben – sie haben wenig, aber für ihre Gäste geben sie alles. Selten habe ich mit Einheimischen so viel gelacht und war gleichzeitig von ihrer Lebenseinstellung so fasziniert.

3 | Das Essen & Trinken ist ausgezeichnet

In Nepal gibt es zwei Gerichte, um die man nicht herum kommt: Momos und Dal Bhat. Momos sind gefüllte Teigtaschen, die unterschiedlich zubereitet werden. Es gibt sie mit Hühnchen, vegetarisch, manchmal süß, gedämpft, frittiert oder gebraten. Momos sind mein absoluter Favorit!
Dal Bhat ist das nepalesische Landesgericht, welches aus Linsensuppe, Reis und Currygemüse besteht. Dazu gibt es oft Pappadam (knuspriger Fladen aus Linsenmehl). Es ist ein einfaches, aber leckeres Gericht. Das nepalesische Essen wird übrigens sehr gern mit Chilli gewürzt.
Neben den typischen Gerichten gibt es auch typische Getränke: Tee zum Beispiel. Besonders beliebt ist der Marsala-Tee mit Milch. Was mich in Nepal positiv überrascht hat? Dass es in nahezu jedem Café, Restaurant, etc. richtig “guten” Kaffee gibt. Kaffeeliebhaber kommen hier also auch voll auf ihre Kosten!

4 | Spektakuläre Trekkings

Das wohl beste Land der Welt, wenn es ums Wandern geht: Nepal! Für viele Reisende sicherlich auch der ausschlaggebende Grund, nach Nepal zu reisen. Einmal durch das Himalaya wandern, umgeben von den höchsten Bergen der Welt. Nepal bietet viele atemberaubende Trekkings durch das Gebirge, die unterschiedlichste Anforderungen haben. Es gibt daher ebenfalls für “Nicht-Wanderer” wunderschöne, machbare Routen. Und ja: wer kann, sollte es sich auf keinen Fall nehmen lassen, eine der Wanderungen zu machen.

5 | Nepal ist ein sicheres Land

Nepal gilt als sicheres Reiseland und während meiner Reise habe ich mich zu keinem Zeitpunkt unsicher gefühlt. Besonders in den touristischeren Gegenden hat man kaum etwas zu befürchten. Die Nepalesen sind offene Menschen, die es einem einfach machen, sich wohl zu fühlen. Aber auch wie in anderen Ländern gilt, dass man nicht unvorsichtig sein sollte. Wertsachen nicht zu offen tragen und abends oder nachts nicht allein in einsamen Gegenden unterwegs sein.
Übrigens: Statistisch gesehen ist das Gefährlichste in Nepal, die öffentlichen Verkehrsmittel entlang der Autobahnen zu nehmen.

6 | Hier befindet sich das höchste Gebirge der Welt 

Das Himalaja – der gewaltigste Gebirgszug der Welt! 10 der 14 höchsten Berge, darunter der Mount Everest und Annapurna, befinden sich in Nepal. Besonders für Trekker ist Nepal ein wahres Paradies, denn die Ausblicke während der Wanderungen sind einfach beeindruckend! Aber die spektakulären Aussichten aufs Himalaja gibt es nicht nur während mehrtägiger Trekkings – auch Orte wie Pokhara oder Sarangkot sind ideal, um das Bergpanorama zu erleben.
Ich kann nur jedem empfehlen, das Himalaja einmal im Leben mit eigenen Augen zu sehen!

7 | Einzigartige Kultur

Nepalesen sind sehr traditionsbewusste Menschen, das heißt sie leben immer noch die traditionellen Bräuche und Prinzipien. Die Anerkennung durch die Familie und auch der Status in der Gesellschaft (bzw welcher Kaste sie angehören) sind den Nepalesen wichtig. Die Kultur ist relativ komplex, da hier die Einflüsse aus Indien, Tibet und Nepal zusammenkommen. So gibt es zum Beispiel in Nepal heute noch eine “lebende Göttin” (Kumari genannt), die verehrt wird. Die Kumari ist ein Mädchen, welches streng abgeschirmt wird und nur zu speziellen Anlässen der Öffentlichkeit gezeigt werden darf. Sie bleibt übrigens so lange Göttin bis ihre Periode einsetzt.
Nepal ist zudem das Land, in welchem Buddha geboren wurde. In Lumbini, im Süden des Landes nahe Indien gelegen, befindet sich der Geburtsort, welcher heute auch zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

8 | Nepal erdet 

Nepal gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Das, was für uns oft selbstverständlich ist, ist plötzlich nicht da oder einfach anders als wir es gewohnt sind. Die Infrastruktur in Nepal ist nicht besonders gut (falls überhaupt vorhanden), Strom fällt gern mal aus, warmes Wasser und eine Heizung im Haus sind Luxus, westliche Toiletten kein Standard. Der Flughafen in Kathmandu gehört zu den altmodischsten, die ich je gesehen habe. Aber trotz – oder sogar wegen – der einfachen Gegebenheiten, auf die man sich einlassen muss, erdet es einen. Während der Reise habe ich gelernt, mit Basics auszukommen, (uns) alltägliche Dinge mehr zu schätzen, dass Luxus auch nur Ansichtssache ist und dass ich mich nie an Hocktoiletten (Loch im Boden) gewöhnen werde.

9 | Nepal bereisen und Gutes tun

Die schönste Art zu Reisen ist die, wo man nicht nur Land und Leute kennen lernt, sondern auch noch etwas zurückgeben kann. In Nepal ist das zum Beispiel möglich, indem man in “Homestays” übernachtet. Tourismus muss nicht einseitig sein, denn das Prinzip hinter den Homestays ist folgendes: Einheimische stellen ihr Haus/ Wohnung für Gäste zur Verfügung, bekommen dafür speziell Englischunterricht und andere Trainings. Das Geld, was wir dann für eine Übernachtung im Homestay ausgeben, fließt zu etwa 80% in die Gastfamilie.
Außerdem: Im Homestay zu übernachten ist wohl der schönste Weg, die Nepalesen und deren Leben kennenzulernen.
(Mehr zu meinen Aufenthalten im Homestay gibt es bald!)

→ Wer mehr darüber erfahren möchte, findet hier ausführliche Informationen.

10 | Nepal ist günstig

Nepal gehört wie viele andere asiatische Länder zu den “günstigeren” Reisezielen. Transfer, öffentliche Verkehrsmittel, Essen, Kleidung und Unterkünfte sind recht preiswert. Was in Nepal jedoch teuer werden kann, sind die Trekkings. Je nach Anbieter, Dauer und Route zahlt man entsprechend mehr oder weniger (mal abgesehen von den Kosten für eine Mount Everest Besteigung!). In Nepal ist es außerdem üblich zu handeln, was die Preise teilweise auch noch einmal deutlich verringern kann.

11 | Außergewöhnliche Erlebnisse

So vielseitig wie das Land sind auch die Erlebnisse in Nepal. Egal ob Rundflüge zum Mount Everest, Rafting auf den Flüssen, Übernachtungen im Kloster, Hubschrauberflüge zum Base Camp, Safari im Nationalpark, Mountainbiketouren durchs Himalaja, Paragliding, traditionelle Kochkurse, Zip-Lining, Bootsfahren, usw. Hier findet jeder ein Erlebnis für sich!

 

M E H R  Z U  N E P A L

Travel Guide für Kathmandu

Travel Guide für Pokhara

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen