Berat: die schönste Stadt in Albanien?

26. Januar 2024


Wenn es einen Ort gibt, den man in Albanien unbedingt besuchen sollte, dann ist es das wunderschöne Berat – auch bekannt als „die Stadt der 1.000 Fenster“. Berat gehört zu den beliebtesten Orten Albaniens und ich kann nach meinem Besuch auch absolut verstehen warum!
Stellt euch vor ihr wandert durch kopfsteingeflasterte Gassen mit osmanischen Häusern, bewundert den Panoramablick von der größten Burg Albaniens und genießt bei einem guten traditionellen Essen die unglaubliche Gastfreundschaft der Albaner.
Die Stadt ist auch wegen ihrer Architektur und Denkmäler einer der schönsten Orte, die man in Albanien besuchen kann. Wegen ihres großen historischen und kulturellen Wertes wurde Berat 2008 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Hier sind meine Gründe, warum Berat die schönste Stadt in Albanien ist und was ihr dort erleben könnt.

Warum Berat die schönste Stadt Albaniens ist

Berat – die Altstadt Mangalem

Berat besteht aus 3 Stadtteilen: Kalaja, Gorica und Mangalem. Mangalem ist das pulsierende Herz der Stadt und eines der beliebtesten Viertel. In der malerischen Altstadt von Berat mit ihren wunderschönen osmanischen Häusern, die am Berg gelegen sind, könnt ihr durch die kleinen Gassen spazieren, versteckte Restaurants und Cafés entdecken und zwischendurch wunderschöne Ausblicke auf Berat genießen. Mangalem gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist für mich eine der schönsten Gegenden in Berat!

Berat, AlbanienBeratBeratBerat Albanien

Berat – die große Burg

Eine der Top Sehenswürdigkeiten Berats ist die alte Burg hoch oben auf dem Berg. Dieses Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert ist auch die größte Burg Albaniens. Interessant ist, dass die Einheimischen immer noch innerhalb der Burgmauern leben, d.h. man findet Häuser, Restaurants, Geschäfte und Stände im Burgviertel. Außerdem auch Kirchen, Moscheen (wovon einige aber nur noch Ruinen sind) und ein Museum. Es ist fast ein eigenes Dorf für sich.

Travelogue-Tipp: Es gibt für die Burg von Berat offizielle Öffnungszeiten von 9-18 Uhr und eine Eintrittsgebühr von etwa 3€. Die Burg kann aber im Prinzip rund um die Uhr besichtigt werden. Wenn ihr also außerhalb dieser Öffnungszeiten dort hingeht, spart ihr euch den Eintritt.


HISTORISCHER STADTRUNDGANG DURCH BERAT*


Berat – die Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit

Nicht weit von Berats Burg entfernt liegt die wunderschöne Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit. Diese byzantinische Kirche befindet sich auf dem Hügel Berats – oder besser gesagt an dem Hügel. Denn von Gorica aus kann man sie auf der gegenüberliegenden Seite – direkt unter den Burgmauern – am Berghang entdecken. Die antike Kirche stammt wohl ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert. Leider kann man die Dreifaltigkeitskirche nicht besichtigen, aber von hier aus habt ihr einen tollen Ausblick aufs Tal und die Stadt.

Berat

Berat – Gorica und die Gorica Brücke

Gorica auf der gegenüberliegenden Seite des Osum-Flusses ist der weniger besuchte der beiden Altstadtteile – aber er ist genauso schön! Ähnlich wie auch in Mangalem findet ihr dort schmale, kopfsteingepflasterte Gassen, die sich den steilen Hügel hinauf bis zum Gipfel des Gorica-Hügels schlängeln. Wenn ihr dort oben angekommen seid, bietet sich euch ein traumhafter Ausblick auf Mangalem und die Burg! Übrigens ist das auch so ziemlich der beste Ort in Berat, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Wenn ihr Gorica besucht, solltet ihr auch einmal die Gorica-Brücke überqueren. Das ist jene Brücke mit den 7 Bögen, die etwas weiter von der Altstadt entfernt liegt. Die Gorica-Brücke gehört aufgrund ihrer besonderen Architektur zu den Sehenswürdigkeiten Berats. Von dieser alten Steinbrücke aus habt ihr einen tollen Ausblick auf beide Stadtteile.

BeratBeratBeratBerat

Berat – die Promenade und der Xhiro

In Albanien gibt es eine Tradition: den Xhiro („Dschiro“ ausgesprochen). Damit meinen die Albaner ihren abendlichen Spaziergang (meist vor und bei Sonnenuntergang) über die Promenaden des Landes. Und in Berat lässt sich diese Tradition an der Promenade des Osum-Flusses auch wunderbar beobachten. Verkäufer bieten an ihren kleinen Ständen gegrillte Maiskolben, Popcorn oder Zuckerwatte an. Den Xhiro solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

Berat Albanien

Berat – die Museen

In Berat gibt es zwei Museen, die man besuchen kann.
Wenn ihr mehr über die Geschichte von Berat, die lokale Kultur und die Bräuche erfahren möchten, solltet ihr das Ethnografische Museum besuchen. Es befindet sich in einem historischen Haus aus dem 18. Jahrhundert. Dort könnt ihr traditionelle Kleidung und Werkzeuge sowie die Inneneinrichtung eines typischen Hauses aus der Region sehen.

Das Ikonographiemuseum Onufri (innerhalb des Burggeländes) bietet eine Sammlung von Reliquien aus einigen der wichtigsten religiösen Bauten Berats. Es befindet sich in der Kathedrale der Heiligen Maria und ist benannt nach Onufri, dem Meister der Ikonographie aus dem 16. Jahrhundert.

Berat AlbanienBerat

Where to eat & drink in Berat

In Albanien gilt die Devise: Vom Feld auf den Teller. Die meisten Restaurants verwenden lokale Produkte wie Käse, Butter, Gemüse, Fisch und Fleisch. Und eines der besten Dinge, die ihr in Berat machen könnt, ist ein traditionelles, albanisches Abendessen zu genießen. Da Berat in der Nähe des Weinanbaugebiets liegt, könnt ihr euch auch durch die lokalen Weine testen.

Meine Travelogue-Tipps für Restaurants & Cafés:

  • Shtëpia e Kafes Gimi | Ein schönes Café mit leckerem Kaffee und Kuchen direkt an der Promenade
  • Homemade Food Lili | Das beste Restaurant in Berat: traditionelle Gerichte, familiengeführt und sehr beliebt (unbedingt vorher reservieren, es gibt nur 6 Tische!)
  • Temi Albanian Food | Gute albanische Küche, innerhalb der Burg gelegen
  • Tradita e Beratit Restaurant | Traditionelle, albanische Küche (in Gorica gelegen)
  • Eni Traditional Food Berat | Albanische und mediterrane Küche (in Gorica gelegen)

Travelogue-Tipps für Berat

Unterkünfte 

Das historische Zentrum von Berat ist der ideale Ausgangspunkt, denn von hier aus lassen sich alle Sehenswürdigkeiten leicht zu Fuß erkunden. Hotels und Hostels gibt es einige – von traditionellen Gästehäusern bis hin zu modernen Hotels ist alles vertreten.

Ich habe für 3 Nächte im Hotel Borklad übernachtet, was ich empfehlen kann. Es hat traditionelle Zimmer, eine wunderschöne, kleine Dachterrasse, wo morgens gefrühstückt wird und liegt mitten im historischen Viertel Mangalem.

Weitere Optionen sind:

  • Tradita e Beratit
  • Hotel Mangalemi
  • Hotel Kapplani
  • Berat Backpackers Hostel

Travelogue-Tipp: Gorica ist der weniger besuchte Stadtteil Berats, somit sind die Hotelpreise hier auch etwas günstiger. Eine gute Alternative, zumal es nur ein paar Minuten zu Fuß nach Mangalem und zur Promenade sind.

Wie kommt man nach Berat?

Wenn euer Startpunkt Tirana ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten, nach Berat zu kommen.
Meine Empfehlung wäre ein Mietwagen, mit dem ihr flexibel durch Albanien reisen könnt. Vom Flughafen, wo ihr den Mietwagen entgegennehmen könnt, ist man in unter 2 Stunden in Berat. Die Straßen sind im guten Zustand und der größte Teil der Strecke führt über die Autobahn.

Eine weitere Option ist der Bus. Diese Alternative ist günstiger als das Auto, dauert leider aber auch länger. Die Busverbindungen sollen recht zuverlässig sein und fahren etwa jede halbe Stunde ab Tirana Flughafen – für keine 5€!

Wer weder selber Auto noch mit dem Bus fahren möchte, kann sich auch einer geführten Tour anschließen. Von Tirana aus werden einige Tagestouren nach Berat angeboten, die den Transfer dann beinhalten.

Buchen könnt ihr eine Tagestour z.B. hier:*
VON TIRANA NACH BERAT (TAGESAUSFLUG)

Beste Reisezeit 

Berat kann man am besten in der Nebensaison im Frühling oder Herbst besuchen, wenn weniger los ist und auch die Übernachtungspreise günstiger sind. Außerdem ist das Wetter meist etwas angenehmer, da es weder zu heiß noch zu kalt ist.
Ich war im September in Berat und da war es dort mit über 30 Grad noch sehr sommerlich!

Wie viele Tage sollte man in Berat verbringen?

Ich habe 4 Tage in der Stadt der Tausend Fenster verbracht und hatte somit viel Zeit, um alles in Ruhe zu entdecken. Für einen ersten Eindruck und die schönsten Sehenswürdigkeiten Berats reichen auch 2 oder 3 Tage.

Ausflüge von Berat aus: Osum Canyon

Wer ein bisschen mehr Zeit hat, der kann noch sehr gut einen Tagesausflug zum Osum Canyon machen. Am einfachsten ist es, wenn ihr eine organisierte Tour bucht. Die Fahrt dorthin dauert etwa 1,5 Stunden. Dort angekommen, geht es mit einem Guide in den größten Canyon Albaniens herab und man erlebt ein echt cooles Abenteuer beim „Canyoning“.

Wenn der Wasserstand hoch genug ist, ist die Gegend auch ein beliebtes Ziel fürs Rafting.


CANYONING-TOUR IM OSUM-CANYON*


Berat


Ist Berat also die schönste Stadt in Albanien?

Nachdem ich ein paar Tage in Berat verbracht habe, kann ich sehr gut verstehen, warum so viele von der Stadt begeistert sind. Der Charme der Altstadt, die Architektur, die Lage eingebettet zwischen Hügeln, die Brücken, die den Osum-Fluss überspannen und die sehr gastfreundlichen Einwohner lassen mich zu der Erkenntnis kommen, dass Berat – für mich – die schönste Stadt Albaniens ist! Ich kann nur jedem empfehlen, Berat während einer Albanien Reise zu besuchen.

Wart ihr schon in der „Stadt der Tausend Fenster“? Falls ja, wie hat es euch gefallen?

Berat


M E H R  Z U M  B A L K A N

ALBANIEN RUNDREISE IN 10 TAGEN
TRAVELGUIDE FÜR THETH
MONTENEGRO: DIE SCHÖNSTEN ORTE


*Dieser Beitrag enthält ausgewählte Partnerlinks. Bei einer Buchung darüber entstehen natürlich keine Mehrkosten für euch. Im Gegenteil: Partnerlinks helfen Bloggern wie mir, diese Website sowie die kostenlosen Inhalte zu finanzieren. Danke!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.