15 schöne Dinge, die man in Tallinn machen kann

By 8. Juli 2018 Anna, Ausflugstipps, Destinationen, Estland, Europa, Rund um die Welt, Tallinn

Eine meiner Reise-Überraschungen in diesem Jahr: Tallinn! Die Hauptstadt Estlands überzeugt durch seine wunderschöne, idyllische Altstadt und den Mix aus Tradition und Fortschritt. Hinzu kommt Tallinns besondere Lage direkt am Meer, was es auch für Tagestrips von Finnland ziemlich interessant macht. Ich habe 4 Tage in Estlands Hauptstadt verbracht, inklusive einem Tag auf dem Land und kann einen Besuch wirklich jedem ans Herz legen! Hier sind 15 schöne Dinge, die man in Tallinn – besonders in seiner Altstadt – machen kann:

 

1 | Den Rathausplatz besuchen (morgens!)

Einer der Orte in Tallinns Altstadt, wo sich alle treffen: der wunderschöne Rathausplatz! Umgeben von süßen Restaurants, Cafés und Kaufmannshäusern, findet ihr dort das einzig erhaltene gotische Rathaus in Nordeuropa. Auf dem Rathaus- bzw. Marktplatz finden auch Konzerte und (Mittelalter-)Märkte statt.
Übrigens: gegenüber vom Rathausplatz direkt in einer kleinen Seitenstraße findet ihr die Ratsapotheke, die älteste Apotheke in Europa.

 

2 | Die Olaikirche besteigen

So ziemlich das Anstregendste, was man in Tallinns Altstadt machen kann: die Olaikirche (St. Olaf’s Church) besteigen – sie war vor 500 Jahren mal die höchste Kirche der Welt! Wer aber die knapp 260 Stufen nach oben geschafft hat, dem bietet sich ein wirklich einmaliger Ausblick über ganz Tallinn. Meiner Meinung nach absolut empfehlenswert, denn nirgendwo sonst liegt einem die Stadt so zu Füßen und für grade einmal 3€ Eintritt (Stand 05/2018) auch noch ein Schnäppchen!

 

3 | Domberg (Toompea) / Oberstadt erkunden

Für diesen Teil in Tallinns Altstadt gibt es viele Namen: Oberstadt, Domberg oder auch Toompea genannt. Hier findet ihr das Parlament, einige Botschaften, die Alexander Newsky Kathedrale und die Aussichtsterrassen. Die Oberstadt hat also nicht nur beeindruckende Gebäude zu bieten, sondern auch Ausblicke auf die Alt- & Neustadt sowie den Hafen und die Bucht.

 

4 | Die Alexander Newski Kathedrale bewundern

Eins meiner persönlichen Highlights ist der Anblick und Besuch der Alexander Newski Kathedrale. Diese christlich orthodoxe Kirche wurde im Jahr 1900 erbaut und befindet sich oberhalb der Stadt auf dem Domberg bzw. Toompea-Hügel. Sie ist aber nicht nur von außen betrachtet ein Kunstwerk, auch von innen kann man die einzigartige Architektur der Zarenzeit mit Mosaiken und reichlich Gold bewundern. Wirklich sehr beeindruckend!
Der Eintritt ist frei.

 

5 | Die Pikk entdecken

Eine der schönsten und bekanntesten Straßen in Tallinns Altstadt: die Pikk. Umgeben von Häusern mit wunderschönen Fassaden ist es kein Geheimnis, dass diese Straße zu den schönsten der Stadt zählt.

 

6 | Den Kik in de Kök Turm besteigen

Dadurch, dass die Altstadt wirklich sehr gut erhalten ist, lohnt sich ein Besuch von mindestens einem der alten Stadt-Türme (immerhin sind noch 26 Türme erhalten!). Einer, wo das möglich ist und wo man außerdem sehr viel über die Geschichte lernen kann, ist der Verteidigungsturm Kik in de Kök. Dieser Turm aus dem 15. Jahrhundert befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Alexander Newski Kathedrale und bietet daher von ganz oben auch einen sehr schönen Blick auf eben diese. Eintritt in Kombination mit Besichtigung der Stadtmauer und Exhibition: 7€ (Stand 05/2018).

 

7 | Tallinns Stadtmauern entlanglaufen

Wer seinen Weg zum Kik in de Kök Turm gemacht hat, kann dabei auch gleichzeitig ein Stück der Altstadtmauern entlanglaufen. Diese Mauern zeugen von so viel Geschichte, dass der Besuch der Stadtmauern definitiv dazu gehört. Von der etwa 2 Kilometer erhaltenen Stadtmauer habt ihr außerdem noch einen schönen Ausblick über Teile der Stadt.

 

8 | Die zahlreichen Aussichten genießen

Ich liebe schöne Aussichtspunkte! Egal, in welcher Stadt oder Gegend ich bin halte ich immer Ausschau nach den besten Aussichten. Und in Tallinn gibt es davon erfreulicherweise recht viele. Hier könnt ihr die Aussicht auf Tallinn am besten bewundern und die schönsten Fotos machen: Olaikirche, Kik in de Kök Turm und die beiden Aussichtsterrassen Patkuli und Kohtuotsa auf dem Domberg (Toompea).

 

9 | Durch die Altstadtgassen wandern

Mit Sicherheit eins der schönsten Dinge, die man in Tallinn machen kann, ist die kopfsteingepflasterten Altstadtgassen zu bewandern. In den alten Gassen findet ihr nicht nur die wunderschönen Häuser mit seinen bunten Türen, auch viele kleine Geschäfte und süße Cafés. Besonders am Wochenende sind die Gassen belebt und es gibt überall etwas zu entdecken. Besonders sehenswert ist die St. Katharinenpassage (Katariina käik), denn dort findet ihr – ganz wie im Mittelalter – Handwerkstätten dieser Gilde, wo viele Waren traditionell hergestellt und auch verkauft werden.

 

10 | Einen Kaffee in der Altstadt trinken

Nach ein paar Stunden erkunden und entdecken gibt es in der Altstadt mehr als genug Möglichkeiten sich gemütlich in ein Café zu setzen und sich das Treiben anzugucken. Die Cafés haben meist nicht nur guten Kaffee, auch die Auswahl an Kuchen und Desserts ist groß und wirklich lecker.
Meine Empfehlung: das Rukis Café auf der Viru (selbstgemachte Kuchen, herzhafte Speisen & landestypische Desserts; ebenfalls empfehlenswert ist das Frühstück da).

 

11 | Unzählige Fotos machen

Tallinn ist in der Tat das, was man “picture perfect” nennen würde! In der Altstadt findet ihr wunderschöne pastellfarbene Häuser, beeindruckende Architektur, sehr gut erhaltene Stadtmauern und -türme, zahlreiche Aussichtsmöglichkeiten und die für Tallinn bekannten und liebevoll bemalten Türen. Eine sehr fotogene Stadt also, wo es wirklich Spaß macht zu fotografieren.

 

12 | Das Schloss Katharinental besuchen

Etwas außerhalb der Altstadt Tallinns gelegen findet ihr das Schloss Katharinental oder auch Schloss Kadriorg im Katharinental. Den Besuch dorthin kann ich auf jeden Fall empfehlen: der wirklich schöne Park Kadriorg lohnt sich nämlich nicht nur wegen des barocken Schlosses, sondern auch wegen seines japanischen Gartens, der Cafés, des Museums usw.

 

13 | Den Sonnenuntergang genießen

Das ist etwas, was ich auf Reisen immer mache und was ich liebe: den Sonnenauf- bzw. -untergang genießen. Das geht in Tallinn besonders gut an einem der Aussichtspunkte, wenn die Altstadt in die schönsten Farben getaucht wird und die Sonne im Meer untergeht.

 

14 | Mit dem Rad zum Meer fahren

Tallinn liegt direkt am Meer (Ostsee) und wer gern mal einen Tag raus aus der Stadt oder bei schönem Wetter die Seeluft riechen will, der kann sich ein Fahrrad mieten und ein paar Stunden am Meer verbringen. In wenigen Kilometern erreicht man z.B. den Pirita-Strand, den größten und beliebtesten der Hauptstadt.

 

15 | Tagestrip nach Helsinki unternehmen

Wer für ein paar Tage Tallinn in ist, kann auch einen Tag sehr gut für einen Trip nach Helsinki verplanen. Die Fähre braucht ca. 2 Stunden von Tallinn rüber nach Finnland, sodass es sich durchaus lohnt! Preis für die Fähre: ca. 35€ für Hin- & Rückfahrt.

 

Travelogue-Tipps

Währung & Preise

In Estland könnt ihr mit Euro bezahlen. Was man noch beachten sollte: obwohl das Land geografisch eher im Osten Europas liegt, sind die Preise nicht unbedingt viel günstiger als bei uns. Wo ihr sicherlich sparen könnt ist beim Transport. Wo ihr nicht sehr viel spart ist bei Essen & Trinken. Grade in Tallinns Altstadt werdet ihr merken, dass die Preise dort auch etwas touristen-getrieben (ist das ein Wort?) sind und man für eine Pizza auch um die 10€ bezahlt.

Unterkunft

Es gibt zahlreiche Unterkünfte in Tallinns Altstadt, wobei diese meist auch nicht besonders günstig sind. Eine gute Alternative zu Hotels sind Apartments, die man ebenfalls buchen kann. Wir haben uns über Old Town Apartments zu 4. ein Apartment mitten in der Altstadt gemietet, was sehr zentral lag und mit 2 Schlafzimmern und Bädern auch ausreichend groß war. Für mich eine durchaus gute Alternative zu den Hotels dort.

Transport

Tallinns Infrastrukturnetz ist recht gut ausgebaut, weshalb ihr außerhalb der Altstadt mit der Straßenbahn überall hinkommt. Ihr zahlt dort pauschal 2€ pro Fahrt, wobei es egal ist, wie lange ihr fahrt. Wer keine Monatskarte für den ÖPNV hat (wovon bei den meisten ja auszugehen ist), der muss das Ticket vorne beim Fahrer kaufen. Bus fahren ist ebenfalls recht günstig und bei modernen Bussen sogar schon mal mit WLAN ausgestattet.
In der Altstadt ist alles fußläufig erreichbar und auch Taxi fahren ist nicht teuer. Vom Flughafen kommt man derzeit nicht anders weg als mit dem Taxi, aber aufgrund der kurzen Distanzen kostete es a) nicht mehr als 10-15€ und b) war ich auch noch nie so schnell vom Flughafen mitten in der Stadt!

 

Wart ihr schon einmal in Tallinn? Und wohin geht eure nächste Städtereise?

Teil den Beitrag...

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen