Warum sich ein Trip nach Delft in Holland lohnt

30. Oktober 2021

Delft ist eine charmante Stadt in den Niederlanden, die etwa 103.000 Einwohner hat und nördlich von Rotterdam liegt. Sie ist bekannt für ihre historischen Gebäude, das blau-weiße Delfter Keramik, die Grachten und kleinen Brücken. Im Stadtzentrum Delfts gibt es viele Cafés, Restaurants, Geschäfte, Galerien und Museen. 
Wenn ihr bis jetzt noch nicht in Delft wart, solltet ihr einer der ältesten Städte des Landes unbedingt mal einen Besuch abstatten. Ihr werdet überrascht sein, dass diese Stadt viel mehr zu bieten hat, als man auf den ersten Blick sieht. Und hatte ich bereits erwähnt, wie unglaublich schön und fotogen Delft ist? 

Ich habe während meines jährlichen Holland-Trips 24 Stunden in Delft verbracht und verrate euch im Travelogue Travel Guide alles, was die Stadt zu bieten hat und warum sich ein Besuch lohnt:

Delft-Holland

Delft – Sehenswürdigkeiten & Highlights

Eine Reise nach Delft ist ein bisschen wie eine Reise in die Vergangenheit. Die Stadt gibt es schon seit Jahrhunderten und das sieht man dort an vielen Ecken. Man spürt die Geschichte, wenn man durch die schönen Gassen läuft. Die alten, teilweise reich verzierten Gebäude, die Grachten und natürlich auch die vielen Kirchen machen Delft zu dem, was es ist – eine der sehenswertesten Städte in den Niederlanden!
Und nicht zu vergessen das „Delfter Keramik“ oder auch „Delfts blauw“ genannt. Seit über 400 Jahren (!) gehört die Keramikherstellung zur Stadt und sie ist mittlerweile auch weltweit dafür bekannt.

Delft-Holland-Delfter Keramik
Delft-Holland
Delft-Holland
Delft-Holland
Delft-Holland

Marktplatz, Rathaus & die „Neue Kirche“ von Delft

Der große Marktplatz der Stadt ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Hier befindet sich nicht nur das wunderschöne Rathaus („Stadhuis Delft“), sondern auch die Neue Kirche („Nieuwe Kerk“). Und um den Marktplatz herum findet ihr Cafés, Restaurants und ein paar kleine Shops. Definitiv sehenswert!

Die Neue Kirche ist mit seinem etwa 110 Meter hohen Turm nicht zu übersehen. Tatsächlich war der Turm lange Zeit der höchste des Landes – bis zu dem Jahr, wo der Utrechter Dom eine neue Spitze bekam. Die „Nieuwe Kerk“ geht auf das 1351 zurück und ist gleichzeitig die Grabkammer des Königshauses.
Travelogue-Tipp: Der Turm lässt sich besteigen (Eintritt ca. 3,50€). Von oben habt ihr eine grandiose Aussicht auf Delft.

Delft-Holland

Das Rathaus, welches aus dem 17. Jahrhundert stammt, wurde im Renaissance-Stil erbaut und sogar zeitweise als Gefängnis genutzt. Es ist auf jeden Fall eines der schönsten Gebäude Delfts!

Übrigens: Jeden Samstag und Donnerstag ist Markt-Tag, der genau hier auf dem großen Marktplatz stattfindet.

Delft-Holland-Stadshuis
Delft-Holland-Anna

Alte Kirche – „Oude Kerk“

Neben der Neuen Kirche – die ja auch schon über 700 Jahre alt ist – gibt es in Delft noch die Alte Kirche („Oude Kerk“). Bei der fast 1000 Jahre alten, gotischen Kirche fällt besonders der Kirchturm auf, der tatsächlich schief ist. Der Turm ist mit seinen 75 Metern zwar kleiner als jener der Neuen Kirche, aber meiner Meinung nach nicht weniger beeindruckend. Hier in der „Oude Kerk“ befinden sich ebenfalls Gräber, unter anderem vom Maler Jan Vermeer.

Delft-Holland

Vermeer Centrum Delft

Delft ist nicht nur für sein blaues Keramik bekannt, aus dieser Stadt stammt ebenfalls einer der bekanntesten Künstler: Jan Vermeer (oder auch Johannes Vermeer). Auch wenn der Name einem nicht viel sagt, hat man vielleicht eins seiner berühmtesten Gemälde schon einmal gesehen. Es handelt sich um das Gemälde „Das Mädchen mit den Perlenohrringen“.
Im Vermeer Centrum findet ihr viele interessante Informationen zum Künstler, der sein ganzes Leben in Delft verbracht hat. Eintritt: 10€ (Stand 2021).

Muesum Prinsenhof Delft

Wer sich für die Geschichte der Niederlande interessiert, dem empfehle ich einen Besuch beim Prinsenhof (Prinzenhof). Dies ist ein Museum in einem ehemaligen Kloster, welches sowohl permanente als auch temporäre Ausstellungen zeigt. Besonders den drei Ikonen der Stadt Delft – Wilhelm von Oranien, Delfter-Blau Keramik und den wichtigsten Künstlern der Stadt – sind dauerhafte Ausstellungen gewidmet.
Übrigens: In diesem Prinzenhof wurde 1584 Wilhelm von Oranien ermordet.
Eintritt: 12,50€ (Stand 2021).

Delft

Delft – was man unbedingt machen sollte

Die holländische Stadt zu Fuß, mit dem Boot oder dem Fahrrad erkunden

Delft vom Wasser aus zu sehen, ist eine – naja sagen wir mal – sehr typisch, holländische Art. Wo es Grachten gibt, sind die Boote auch nicht weit. Es ist auf jeden Fall eine sehr entspannende Art, die Stadt zu erkunden. Das Schöne bei den Bootstouren in Delft ist außerdem, dass ihr dabei von einem Guide viel über die Stadt und die Geschichte erfahrt.
Hier könnt ihr eine Kanalrundfahrt buchen:

Zu Fuß durch die Stadt zu gehen ist bei weitem die schönste Variante, da die Stadt sehr kompakt ist und man die vielen, kleinen Gassen und Ecken so einfach am besten erkunden kann.

Die letzte Möglichkeit ist, sich den Holländern anzuschließen und sich ein Fahrrad zu leihen. Das ist eine coole Möglichkeit, jede niederländische Stadt zu erkunden – Delft eingeschlossen.

Delft-Holland
Delft-Holland

Where to eat & drink in Delft 

Dadurch, dass Delft nicht nur touristisch ein wichtiges Ziel, sondern auch eine Studentenstadt ist, gibt es viele coole Cafés & Restaurants. Das sind meine Empfehlungen für Restaurants, Bars & Cafés:

Meine Travelogue-Tipps für Restaurants:

  • De Waag | Traditionell, uriges Restaurant mit vielen, leckeren Gerichten
  • ‚t Postkantoor | Sehr gutes Essen mit einem coolen Innenhof
  • LEF Restaurant & Bar Delft | Käsefondue, Burger & Baguettes
  • House of Fries | Pommes dürfen natürlich nicht fehlen!

Meine Travelogue-Tipps für Cafés:

  • Kek | Mein Favorit: Schönes, gemütliches Café mit leckeren Speisen und sehr gutem Kaffee inkl. Shop
  • Bagels & Beans | Leckere Bagels, außerdem direkt am Marktplatz gelegen
  • De Balie | Stylisches Café mit sehr gutem Kaffee, Frühstück & Cocktails
  • Stads Koffyhuis | Super Pfannkuchen, aber auch Frühstück, Kaffee & „Tea Time“, Salate & Burger
  • Bij Best. Breakfast, Lunch & Coffee | Sehr leckeres Frühstück

Übrigens: Die älteste Bäckerei Delfts ist die „City Bakery Diamond Ring“, die es bereits seit 225 Jahren gibt.

Delft-Holland
Delft-Holland
Delft-Holland
Delft-Holland

Travelogue-Tipps für Delft

Hotel in Delft

In Delft gibt es zahlreiche Unterkünfte für jedes Budget. Da wir nur begrenzt Zeit hatten, haben wir beschlossen, recht „zentrumsnah“ zu übernachten. Unsere Wahl fiel auf das „Best Western Museumhotels Delft“, was ich auch empfehlen kann. Es liegt wirklich direkt neben der ‚Oude Kerk‘, ist also von der Lage her kaum zu überbieten.

Weitere Unterkünfte:

  • Hotel De Emauspoort
  • Hotel Royal Bridges
  • Hotel De Plataan Delft Centrum
  • Hotel Johannes Vermeer

Parken in und um Delft

Wenn ihr mit dem Auto anreist, habt ihr zahlreiche Möglichkeiten zu parken. Meine Empfehlung wäre eins der größeren Parkhäuser am Rand der historischen Altstadt. Die Tarife sind recht günstig und von dort kann man sehr gut alles zu Fuß erreichen.
Wir haben für unseren Besuch das Parkhaus „Prinsenhofgarage Parkeren Delft“ gewählt. Für 24 Stunden zahlt man dort 18€ (Stand 2021).
Weitere Optionen wäre z.B. die „Phoenix Garage Parking Delft“, „Market Parking Garage Delft“ oder „Zuidpoort Garage Parking Delft“. Alle liegen fußläufig zur Altstadt.

Delft-Holland

Egal, ob ihr auf der Suche nach einem Wochenendausflug seid oder auch mehr Zeit habt, Delft ist eine tolle Stadt. Mit historischen Kirchen und coolen Cafés ist in dieser niederländischen Stadt für jeden etwas dabei. Die berühmten Sehenswürdigkeiten wie die beiden Kirchen, das Delfter Keramik oder den Marktplatz sollte man sich nicht entgehen lassen.
Wenn ihr noch nicht da wart, empfehle ich euch mindestens 24 Stunden – aber je mehr Zeit, desto besser!
Habt ihr die Stadt schon einmal besucht?


M E H R Z U H O L L A N D

HIER FINDET IHR ALLE BLOGBEITRÄGE



Dieser Beitrag enthält ausgewählte Werbelinks.

No Comments

Leave a Reply

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen