Göteborg in Schweden – Travelogue Travel Guide für ein (langes) Wochenende

21. Januar 2023

Göteborg ist nach Stockholm die zweitgrößte Stadt Schwedens und vereint sowohl die Geschichte des (See-)Handels als auch moderne Innovationen als führende Stadt in Sachen Nachhaltigkeit. Ich habe im Oktober ein wunderschönes Wochenende in Göteborg verbracht und verrate euch, warum diese Stadt das ideale Ziel für den nächsten Städtetrip ist und was man bei einem Besuch unternehmen kann.

Göteborgs Sehenswürdigkeiten & Highlights

Stadtteil Haga

Der Stadtteil Haga gehört für mich zu den schönsten Ecken Göteborgs. Er ist einer der ältesten Stadtteile, wo man die für Göteborg typische Hausbauweise (unten Backstein und oben Holz) immer noch sehr gut sehen kann. In Haga gibt es viele kleine Geschäfte, Boutiquen und Cafés – ideal also, um ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.

Göteborg Schweden Göteborg Schweden Göteborg Schweden Göteborg Schweden

Saluhallen

Die Saluhallen ist eine große Markthalle aus dem Jahr 1888, die im Zentrum Göteborgs am Kungstorget liegt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, denn neben den vielen Delikatessen, die man kaufen kann, gibt es auch die Möglichkeit, dort zu essen. Insgesamt sind hier etwa 40 Geschäfte, Stände und Lokale vertreten.

Saluhallen Göteborg Saluhallen Göteborg Saluhallen Göteborg Saluhallen Göteborg

Fischhalle (Feskekôrka)

Dieses architektonisch besondere Gebäude ist eine Fischhalle, wird aber aufgrund ihres Aussehens auch als Fischkirche bezeichnet. Sie gehört definitiv zu den ungewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten Göteborgs. In dieser Markthalle kann man alle Arten von frischen Meerestieren und -früchten kaufen oder aber auch in einem der kleinen Restaurants essen.
Anmerkung: Bei meinem Besuch im Oktober 2022 war die Fischhalle leider aufgrund von Renovierungsarbeiten geschlossen, soll aber in diesem Jahr – Herbst 2023 – wieder öffnen. 

Stadtpark Trädgardsföreningen 

Der Trädgardsföreningen mit seinem Rosarium, dem Gewächshaus (Palmenhaus) und einem großen Spielplatz ist ein wunderschöner Park mitten in Göteborg. Besonders von Frühling bis zum frühen Herbst ist es im Trädgardsföreningen besonders schön, weil dann die meisten Pflanzen blühen. Und selbst bei schlechtem Wetter lohnt sich ein Besuch des überdachten Palmenhauses mit anschließender Fika im Rosencafé.

Göteborg SchwedenGöteborg Schweden Göteborg Schweden

Botanischer Garten Göteborg 

Neben dem Stadtpark Trädgardsföreningen ist auch der botanische Garten Göteborgs (Botaniska Trädgård) eine wirklich lohnenswerte Sehenswürdigkeit. Er liegt im im Stadtteil Änggården südwestlich der Stadt und ist recht einfach mit der Straßenbahn zu erreichen. Bei über 16.000 Pflanzenarten ist er der größte Garten seiner Art in Schweden und sogar einer der größten in Europa!

Göteborg SchwedenGöteborg Schweden

Museen in Göteborg

Göteborg hat eine wirklich große Auswahl an Museen und Gallerien, die sich nicht nur bei schlechtem Wetter anbieten. Unter anderem könnt ihr euch die Zeit hier vertreiben:

  • Göteborger Kunsthalle | Zeitgenössische Kunst von schwedischen und internationalen Künstlern
  • Naturhistorisches Museum | Göteborgs ältestes Museum mit Dinosaurierskeletten und anderen Tieren
  • Hasselblad Center | Im Hasselblad Center findet ihr die Fotoausstellungen skandinavischer und auch internationaler Fotografen
  • Göteborger Stadtmuseum | Kulturhistorisches Museum zur Stadtgeschichte
  • Göteborger Seefahrtsmuseum Aquarium | Neu renoviertes Museum mit Aquarien, Korallenmeer und Geschichtlichem zur Seefahrt. Eine Etage ist extra für Kinder gemacht
  • Maritiman | Museum mit 15 Schiffen (u.a. Schlepper, Zerstörer, U-Boot etc.) direkt am Hafen. Ideal auch für Familien
  • Röhsska-Museum | Museum für Kunst, Design, Mode & Kunsthandwerk

Göteborg Schweden Göteborg Schweden

Göteborg, Schweden – was man unbedingt machen sollte

Schwedische Fika genießen

Die schwedische Tradition „Fika“ bedeutet so viel wie „eine Pause machen, Kaffee & Gebäck mit Freunden genießen“. Mittlerweile ist die Fika auch weltweit ein Begriff, denn mal ganz ehrlich: was gibt es an diesem Konzept auch nicht zu lieben. Gönnt euch also zwischendurch unbedingt einen guten Kaffee und eine leckere, riesige Zimtschnecke.

Göteborg Schweden

Den Skansen Kronan besteigen

Das ehemalige Fort Skansen Kronan in Göteborgs Stadtteil Haga wurde bereits 1687 erbaut und liegt auf einem Hügel. Auch wenn der Aufstieg über die vielen Treppen ziemlich mühsam sein kann, lohnt es sich. Von dort oben habt ihr eine wunderbare Aussicht auf Göteborg.

Göteborg Schweden Göteborg Schweden

Die Schären Göteborgs erkunden

Was wäre Schweden ohne seine vorgelagerten Inseln, den Schären? Diese wunderschöne Inselwelt mit seinen roten Schwedenhäuschen, der unberührten Natur und den einsamen Buchten sollte man mindestens einmal besucht haben. Und da Göteborg direkt am Wasser liegt, gibt es auch hier einen Schärengarten, den man recht einfach erreichen kann.

Dabei gibt es sowohl die Möglichkeit, die Schären individuell zu entdecken als auch mit einer geführten Tour. Falls ihr die Planung lieber anderen überlasst, könnt ihr Rundfahrten bzw. Schärentouren mit Strömma buchen. Beachtet aber, dass ihr bei diesen Touren nicht die Gelegenheit habt, das Boot zu verlassen oder längere Zeit auf den Schären zu bleiben.

Die andere Option ist, dass ihr den (südlichen) Schärengarten von Göteborg selber erkundet. Das geht am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von der Innenstadt aus. Dazu nehmt ihr die Straßenbahn Nr. 9 oder 11 bis nach Saltholmen. Ab da geht es mit den verschiedenen Fährlinien auf die unterschiedlichen Inseln. Bei schönem Wetter definitiv ein toller Tagesausflug!

Göteborg Schweden

Mit dem Amphibienbus fahren

Vergesst die klassischen Hop-on Hop-off Busse: In Göteborg gibt es eine besondere Art des Sightseeings zu Land und zu Wasser. Der Ocean Bus ist ein Amphibienfahrzeug und bietet Stadtrundfahrten durch die schönsten Ecken Göteborgs an. Das Besondere ist, dass es im Laufe der Tour dann mit dem Bus aufs Wasser geht, sodass man Göteborg auch mal von einer anderen Perspektive sieht. Ein wirklich einmaliges Erlebnis, was ich absolut empfehlen kann.

Hier könnt ihr eine Amphibientour buchen.*

Göteborg Schweden

Göteborg mit dem Kajak entdecken

Bei schönem Wetter bietet es sich an, die Kanäle der Stadt und das Göteborger Archipel mit einem Kajak oder Kanu zu entdecken. Vom Hafen Lilla Bommen aus könnt ihr mit einem Guide in See stechen. Anbieter ist z.B. Point65.

Göteborg Schweden

Einen Tag in Liseberg verbringen

Liseberg ist der größte Vergnügungspark in Skandinavien (!), sodass man dort sehr gut einen ganzen Tag verbringen kann. In Liseberg findet ihr Fahrattraktionen für jedes Alter und Adrenalinlevel.
Der Freizeitpark hat von Ende April bis Anfang Oktober geöffnet und zur Halloween- und Weihnachtssaison noch ein paar zusätzliche Sonderveranstaltungen und Öffnungszeiten.

Where to eat & drink in Göteborg

Die Auswahl an sehr guten Restaurants und Cafés in Göteborg ist groß. Dabei produzieren die Schweden ihr Essen am liebsten lokal und aus biologischem Anbau, servieren selbstverständlich auch vegetarische oder vegane Gerichte und können gleich mehrere Restaurants mit einen Michelin-Stern vorweisen.

Meine Travelogue-Tipps für Restaurants:

  • Bee Kök & Bar | Zentral an der Saluhallen gelegen mit schönem Ambiente und leckeren Gerichten
  • Burgersson | Sehr gute Burger (alle auch vegetarisch/vegan erhältlich)
  • Sjöbaren | Tolles Fischrestaurant in Haga
  • La Cucina Italiana | Die beste italienische Küche in Göteborg (mit Michelin-Stern)

Meine Travelogue-Tipps für Cafés:

  • Café Husaren | Die besten (und größten) Zimtschnecken und Kuchen der Stadt. Anstellen lohnt sich!
  • Café da Matteo | Tolles Café mit mehreren Standorten in Göteborg. Sehr guter Kaffee mit eigener Rösterei sowie leckerer Kuchenauswahl (probiert unbedingt den Karottenkuchen!)
  • Ahlströms Konditori | Die älteste Konditorei Göteborgs, gegründet 1901
  • Café Magasinet | Sehr coole Location, Frühstück ist echt empfehlenswert
  • Café Kringlan | Neben dem Café Husaren ebenfalls sehr bekannt für seine Zimtschnecken

Göteborg Schweden Göteborg Schweden

Travelogue-Tipps für Göteborg

Anreise nach Göteborg in Schweden

Mit dem Flugzeug
Ab Deutschland gibt es ein paar Direktflüge bis Göteborg, z.B. ab Düsseldorf, Berlin, Frankfurt oder München. Vom Flughafen Göteborg Landvetter fährt ein Flughafenbus bis zum Göteborger Hauptbahnhof.

Mit der Fähre
Von Kiel aus bringt euch die Stena Line recht entspannt über Nacht nach Göteborg. Ich habe diese Option gewählt (ohne Auto) und würde es wieder so machen. Die Fähren sind mit allem ausgestattet, was man braucht und am nächsten Morgen wacht man in Göteborg auf.
Bei einem Roadtrip durch Schweden bzw. einem längeren Urlaub bietet es sich natürlich an, das Auto mitzunehmen.

Göteborg Schweden

M E H R   Z U   S C H W E D E N

⇨ STOCKHOLMER SCHÄREN ERLEBEN
⇨ MITTSOMMER IN SCHWEDEN ERLEBEN


*Dieser Beitrag enthält ausgewählte Partnerlinks. Bei einer Buchung darüber entstehen natürlich keine Mehrkosten für euch. Im Gegenteil: Partnerlinks helfen Bloggern wie mir, diese Website sowie die kostenlosen Inhalte zu finanzieren. Danke!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Hiermit stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.