9 Dinge, die man in Warschau machen sollte

By 16. Juli 2017 Anna, Destinationen, Europa, Hotels, Polen, Rund um die Welt, Warschau

Osteuropa verbinden viele Menschen mit dem eher nicht so schönen Teil Europas: die Städte nicht so weit entwickelt und sehenswert wie jene im Westen, die Landschaften nicht so beeindruckend. Auch mit polnischen Städten verhält es sich oft so und viele bevorzugen dann doch einen Städtetrip nach Lissabon oder Paris. Dass aber auch Polen sehenswert ist, habe ich jetzt selber erfahren: bei meinem ersten Besuch in diesem osteuropäischen Land, genauer gesagt in dessen Hauptstadt Warschau! Meine Erwartungen an Warschau waren ebenfalls nicht besonders hoch. Um ehrlich zu sein hatte auch ich in erster Linie „Modell Plattenbau“ im Kopf. Dass ich Warschau nach meinem langen Pfingst-Wochenende aber allen mehr als empfehlen würde, hätte ich vorher nicht gedacht. Die Stadt an der Weichsel wird (zu Unrecht) unterschätzt und es gibt genügend Gründe für einen Besuch!

Ich zeige euch, wie ich Warschau erlebt habe und welche 9 Dinge man unbedingt machen sollte:

 

1 | Die Altstadt entdecken

Kein Besuch in Warschau ohne diese wunderschöne, farbenfrohe Altstadt gesehen zu haben. Am besten ist es, einfach durch die kleinen Gassen in der Altstadt zu laufen, einen Kaffee oder ein Bier in einem der süßen Cafés zu trinken und dem Treiben dort zuzugucken. Kaum vorstellbar, dass diese wunderschöne Altstadt mit ihren pastellfarbenen (und gold-verzierten) Häusern im 2. Weltkrieg komplett zerstört wurde. In den Gassen der historischen Altstadt zu wandern, war definitiv meine Lieblingsbeschäftigung in Warschau. Mein Tipp: da die Altstadt bei Besuchern sehr beliebt ist, würde ich die frühen Morgenstunden nutzen, um in Ruhe alles erkunden zu können.

 

2 | Die Aussicht vom Bell Tower genießen

Den schönsten Ausblick auf die Warschauer Altstadt hat man definitiv vom ‚Bell Tower‘ aus. Der Eintritt kostet grade mal 6 Zloty (ca. 1,45€) und die ca. 150 Stufen nach oben sind auch machbar. Oben angekommen hat man tatsächlich eine tolle Panorama-Aussicht auf die Altstadt (das Königsschloss und natürlich den Schlossplatz direkt unter einem) und weite Teile Warschaus.

 

3 | Im Lazieniki Park Boot fahren

Der Lazienki Park in Warschau ist die größte Parkanlage der Stadt und gehört auf jede To-Do-Liste! Der Park ist nicht nur wunderschön, sondern mit fast 80 Hektar auch ziemlich groß, sodass man hier sehr gut ein paar Stunden verbringen kann. Ich war erstaunt, was der grüne Park so alles zu bieten hat: den Lazienki Palast, ein Chopin-Denkmal (wo im Sommer – immer sonntags – kostenlose Konzerte stattfinden), der Belverde Palast, das Theater auf der Insel, das Weiße Haus, der Diana-Tempel usw. Was man dort aber unbedingt machen sollte: eine kleine Bootsfahrt auf dem See vor dem Palast. Ein kleines bisschen kitschig, aber trotzdem wundervoll.

 

4 | Die Neustadt entdecken

Warschau hat nicht nur eine wirklich wunderschöne Altstadt, auch die Neustadt (Nowe Miasto) kann sich sehen lassen! Die Neustadt schließt sich direkt an die Altstadt an und ich war wirklich erstaunt, mit welchen prunkvollen Gebäuden diese Gegend dienen kann. Vor allem zahlreiche Kirchen und Denkmäler prägen diesen Teil Warschaus.

 

5 | Piroggen (Pierogi) essen

Polen ist bekannt für seine gute, deftige Küche und hungrig bleibt man hier definitiv nicht! Was man unbedingt probieren muss: Piroggen (Pierogi) – eine der nationalen Hauptspezialitäten in Warschau. Das sind Teigtaschen gefüllt mit diversen Zutaten wie Spinat, Sauerkraut, Schinken, Fleisch, Schafskäse, etc.. Wirklich zu empfehlen!

 

6 | Shopping in Warschau

Den günstigen Wechselkurs von Euro zu Zloty sollte man unbedingt ausnutzen. Es gibt auch in Warschau viele Möglichkeiten, um shoppen zu gehen. Zum einen wäre da die Luxusmeile und die Nowy Swiat (die „Neue Straße“) und zum anderen kann die Stadt auch mit sehr modernen Einkaufscentern punkten, wie dem Zlote Tarasy, direkt am Zentrum (Bahnhof). Grundsätzlich ist vieles in Polen einfach sehr viel günstiger als in Deutschland.

 

7 | Den Kulturpalast besuchen

Der Kulturpalast in Warschau gehört wohl zu den markantesten Hochhäuser und ist ebenfalls Wahrzeichen der Stadt. Im Palast selber findet ihr nicht nur Kinos, Museen, Säle und Theater, sondern auch eine Aussichtsplattform auf der 30. Etage! Von dort hat man einen wunderbaren Ausblick über die Stadt und grade bei Sonnenuntergang lohnt es sich. Es ist übrigens auch der höchste Aussichtspunkt der ganzen Stadt, also ist ein Panoramablick garantiert.

 

8 | Sich über die Geschichte informien

Wer Warschau besucht, wird früher oder später merken, dass die Geschichte dort eine wichtige Rolle spielt. In der Stadt findet man gefühlt an jeder 2. Ecke ein Denkmal, welches an den 2. Weltkrieg oder aber an wichtige Persönlichkeiten (allen voran Chopin!) erinnert. In Warschau gibt es auch eine Vielzahl von Museen und wenn ihr euch nur eins ansehen wollt, dann sollte es das Museum des Warschauer Aufstandes sein.

 

9 | Polnisches (Craft-)Bier probieren

Das beliebteste Alkoholgetränk der Polen? Eindeutig Bier! Das trinken die Einheimischen noch lieber als Wodka. Und bei über 1.000 (!) Biersorten, die es in Polen gibt, hat man auf jeden Fall genug Auswahl, um sich mal durch ein paar Sorten durch zu testen. Wenn man also Warschau besucht, dann sollte ein „Beer-Tasting“ auch auf dem Programm stehen – besonders beliebt ist dort im Moment auch Craft Beer (Bier mit Geschmack). Und bei ca. 2€ für 0,5 Liter Bier ist es auch noch super günstig!

 

Travelogue Tipps

Unterkunft: Wir haben im Novotel mitten im Stadtzentrum übernachtet. Das Hotel hat 4-Sterne und wer Glück hat, bekommt ein Zimmer mit Ausblick auf den Kulturpalast. Von dort ist alles auch fußläufig zu erreichen: 2,5 km bis zur Altstadt, 3 km bis zum Lazienki Park. Außerdem fahren ab dem Zentrum zahlreiche Busse und Bahnen.

3-Tages-Ticket: Es gibt in Warschau die Möglichkeit ein 3-Tages-Ticket (oder auch Wochenticket, etc.) für alle öffentlichen Verkehrsmittel zu kaufen. Das 3-Tages-Ticket kostet grade einmal 36 Zloty (ca. 9€) und kann bereits am Flughafen gekauft werden – so braucht man kein extra Ticket, um in die Stadt zu kommen und kann 3 Tage für wirklich wenig Geld durch die Stadt fahren.

 

Mein Trip nach Warschau war sicherlich nicht mein letzter Besuch in unserem Nachbarland Polen! Habt ihr noch Tipps, was man außerdem unbedingt in Polens Hauptstadt sehen oder machen sollte?

Teil' den Beitrag...Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on Twitter

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Aparna 25. Juli 2017 at 22:35

    You have a really beautiful blog Anna. The pictures are wonderful!

    • Reply Anna 9. September 2017 at 15:46

      Thanks Aparna :)

Leave a Reply

*