Stockholm – auf den Spuren der Schweden

By 23. Januar 2015 Allgemein, Ausflugstipps, Destinationen, Europa, Restaurants, Rund um die Welt, Schweden, Stockholm, Vanessa
Stockholm, Schweden

Ein entspannter Neujahrstag auf den Spuren der Schweden durch Stockholm!

Den Neujahrstag, welcher in Schweden ebenfalls ein Feiertag ist und somit alle Geschäfte/Sehenswürdigkeiten geschlossen haben, kann man sehr gut auf der Insel Djurgården verbringen. Sowohl der Freizeitpark Gröna Lund, als auch das Abba Museum haben geöffnet.

Eine tolle Möglichkeit, die schwedische Kultur noch besser kennenzulernen ist aber Skansen!

Skansen ist ein nachgebautes schwedisches Dorf mit vielen Tieren und eben diesen typischen schwedischen Häuschen und einem tollen Blick über ganz Stockholm. Man bekommt einen sehr guten Eindruck, wie das Leben außerhalb Stockholms ist: Ländlich, gemütlich, viele Tiere und natürlich eine unbeschreibliche Natur!

 

Im Anschluss ging es dann wieder zurück ins Viertel Normalm, genauer zum Kungsträdgården

Kungsträdgården liegt hinter der schwedischen Nationaloper und ist ein öffentlicher Park, der früher einmal ein bewachter Schlosspark war. Sehr idyllisch kann man dort bei etwas Musik Schlittschuhlaufen oder einfach die beleuchtete Kirschblütenallee entlang spazieren.
Ein kleiner Tipp: das amerikanische Restaurant am Ende des Kungsträdgården können wir sehr empfehlen!

 

 

Gleich nebenan in Östermalm liegt die Markthalle Saluhall

Saluhall ist eine große Markthalle, in der man tolle und vor allem frische Lebensmittel einkaufen kann. Dort sollte jeder mal vorbei schauen, um schwedische Köstlichkeiten zu probieren!

 

 

Weiter geht’s runter zum Hafen: zur Flaniermeile Strandvägen

Strandvägen ist schon seit über 100 Jahren die Prachtstraße Stockholms. Dort befinden sich die teuersten Wohnungen und z.B. auch das Diplomatenhaus. Man hat einen tollen Blick rüber nach Gamla Stan und zum Hafen Stockholms, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Wenn man bis zum Ende läuft kann man außerdem noch einen Blick auf das Vasa Museum und Junibacken erhaschen.

 

 

Noch ein kleiner Tipp: ein Besuch im Edelkaufhaus Nordiska Kompaniet sollte jeder bei seiner Reise einplanen!

 

Anschließend ein kleiner Spaziergang in der Abendsonne Richtung Södermalm

Södermalm liegt direkt gegenüber der Altstadt und man hat einen tollen Blick auf den schönsten Teil der Stadt. Aber auch der Fußweg dorthin, vorbei am Königsschloss, ist nicht zu verachten.

 

 

Die Einkaufsstraße Götgatan in Södermalm ist ebenfalls eine gute Adresse, um ein wenig shoppen zu gehen. Auch hier besticht die Straße wieder durch ihre warmen, kleinen Straßenlampen, welche ein richtig tolles Licht auf die vielen kleinen Geschäfte wirft.

 

 

Drei Tage in Stockholm zu verbringen ist eigentlich viel zu kurz, um wirklich alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe genießen zu können. Dafür sollte man schon mind. 4-5 Tage einplanen!
Aber eins steht fest: Egal ob 3 Tage oder eine Woche, Stockholm sollte jeder mal besuchen!

Unter https://vimeo.com/119687393 habe ich noch ein kleines Video für euch zusammengeschnitten!

War jemand von euch schon mal in Stockholm? Was war euer Highlight?

Liebe Grüße
Vanessa

Teil' doch mal...Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Hamburg - meine Perle! | THE TRAVELOGUE 11. September 2015 at 10:32

    […] Hamburg hat mehr Brücken als Venedig, Amsterdam und Stockholm zusammen! Gerade die auf Eichenpfählen gebaute Speicherstadt ist gespickt von alten Brücken und […]

Leave a Reply

*