Silvester in Stockholm – die Stadt der tausend Inseln

By 9. Januar 2015 Allgemein, Ausflugstipps, Destinationen, Europa, Hotels, Restaurants, Rund um die Welt, Schweden, Stockholm, Vanessa
Silvester in Stockholm

Silvester in einer anderen Stadt verbringen – das stand definitiv noch auf unserer Bucketlist!

Also haben wir uns mithilfe von Reiseapps und -websiten umgeschaut und ein günstiges Angebot gefunden.

Wie bereits im Reiserückblick erwähnt, ging es für uns dann am 31.12.2014 ganz früh los: Mit Eurowings nach Stockholm, Schweden!

 

Nach einem sehr ruhigen Flug sind wir am Airport Arlanda, in der Nähe von Stockholm, gelandet. Um in die Stadt zu kommen kann man entweder mit dem Zug (Arlanda Express) oder mit dem Bus fahren. Mit dem Zug ist man ca. 15 Minuten schneller, ist allerdings auch deutlich teurer. Daher haben wir uns für den Bus entschieden und haben ca. 45€ bezahlt für Hin- und Rückweg für 2 Personen. Das finde ich völlig in Ordnung, für eine 45-minütige Fahrt. Ein absolutes Highlight: der Bus hat kostenloses WLAN! Gerade für Reiseblogger absolut perfekt! Aber auch um einfach der Familie Zuhause Bescheid zu geben, dass man gut gelandet ist.

Unsere Hotelauswahl

Als Hotel haben wir uns das Scandic Grand Central ausgesucht, welches ich nur jedem empfehlen kann. Die Zimmer sind sehr schön, alles ist sauber, das Frühstück ist absolut spitze und die Lage ist einfach unschlagbar! Die Central Station ist direkt um die Ecke und bis zur Altstadt läuft man nur 15 Minuten. Was auch sehr praktisch ist, ein Vapiano befindet sich ebenfalls direkt die Straße runter! Auch ein Supermarkt findet man direkt an der Straße Vasagatan.

 

Die Altstadt Gamla Stan und ein Besuch im Königspalast – absolut empfehlenswert

Als erstes sollte man die Altstadt besuchen, denn dort findet man das ursprüngliche Stockholm: kleine Gassen, Kopfsteinpflaster und viele kleine Boutiquen und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Was die Altstadt ebenfalls sehr gemütlich macht, sind die vielen kleinen Lampen an den Häusern, die einem den Weg weisen!

 

Auf dem Weg dorthin fällt einem sofort das riesige Gebäude an der Ecke auf: der Königspalast (Kungliga Slottet)! Ein beeindruckendes Anwesen und an jeder Seite steht eine Wache der Leibgarde.
Schaut man zurück, blickt man auf den Reichstag. Ebenfalls ein tolles Gebäude!

 

 

Die Königsfamilie lebt dort heute nicht mehr, aber Gäste werden dort empfangen, die auch im Schloss nächtigen und es werden natürlich große Veranstaltungen abgehalten. Ein Besuch des Schlosses lohnt sich auf jeden Fall und kostet ca. 10€. Man kann an geführten Touren teilnehmen oder die Räume selbst erkunden.

 

 

Leider ist die Qualität der Bilder nicht sehr gut, da in den Räumen nur ohne Blitz fotografiert werden darf. Dies hat sich in den dunklen Räumen als wirklich schwierig erwiesen!

 

Slottskyrkan – die Kirche, in der Victoria und Daniel geheiratet haben

Läuft man einmal um das Schloss herum, vorbei am Hafen, sieht man oben am Ende der Straße die königliche Kapelle Slottskyrkan. Die Kirche wurde vor der Hochzeit von Victoria und Daniel extra renoviert und kann jetzt von Touristen besucht werden. Gar nicht mal so groß protzt die Kirche mit Gold und großen Gebilden.

 

Weiter geht die Tour durch die Altstadt

Entlang der kleinen schmalen Gassen kommt man anschließend auf den Großmarkt Stortorget, direkt am Nobelmuseum. Mit vielen bunden Häusern und netten Restaurants verbringt man gerne ein wenig mehr Zeit auf diesem Platz mitten in der Altstadt. Auch die schmalste Gasse Stockholms, genannt Mårten Trotzig Gränd, sollte man besuchen. Sie ist nur 90cm breit!

 

Silvester am Hafen von Stockholm

Später am Abend ging es für uns dann runter zum Hafen direkt neben dem Königshaus, um uns um 24 Uhr das Feuerwerk anzuschauen und ins neue Jahr zu rutschen. Silvester in Stockholm! Das können wir nun von unserer Bucketlist streichen.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

IMG_7122

 

Noch zwei Tipps:

1) Essen gehen kann man wirklich sehr gut auf der Straße Vasagatan bei Jensen’s Bofhus. Leckere Steaks und Burger werden frisch zubereitet und das Ambiente ist sehr gemütlich dort.
2) Unser ständiger Begleiter bei unserem Besuch war der Reiseführer von Marco Polo. Dort findet ihr wirklich sehr nützliche Tipps und Anmerkungen, durch die ihr nichts in Stockholm verpasst!

Im nächsten Post berichtet ich euch noch von unserem Besuch in Skansen, Stockholm und in den Vierteln Östermalm und Normalm. Denn auch dort gibt es noch viele tolle Dinge zu sehen!

Liebe Grüße
Vanessa

Teil' doch mal...Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on Twitter

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply A Bucket-List-Dream: Mittsommer in Schweden 26. Juni 2015 at 18:50

    […] das schon länger auf meiner „Bucket-List“ stand und nachdem Vanessa bereits im Dezember über Silvester in Stockholm war, wusste ich, dass ich im Sommer dorthin reisen möchte: zum Mittsommerfest nach […]

Leave a Reply

*