San Blas Inseln – ein Paradies in Panama

By 3. Juni 2018 Allgemein, Anna, Ausflugstipps, Destinationen, Mittelamerika, Panama
the-travelogue-panama-san-blas

Mit seinem kristallklaren Wasser, den großen Palmen und puderweißen Sandstränden ist es nicht verwunderlich, dass das San Blas Archipel einer der schönsten Orte Panamas ist! Es ist ein kleines Paradies aus 365 Inseln im pazifischen Ozean vor der Küste Panamas, welches definitiv ein besonderes Erlebnis ist. Kein einziger Hotelkomplex, keine überfüllten Strände, kein Massentourismus. Mehr oder weniger ein kleiner Geheimtipp bzw. unter dem Radar, was hoffentlich noch sehr lange so bleiben wird. Wer also seine Reise nach Panama mit einem Aufenthalt in einem Paradies kombinieren will: die San Blas Inseln machen es möglich!

Was ich bei meiner Reise auf die Inseln erlebt habe und wie es ist, ein paar Tage in einem kleinen Paradies zu verbringen und worauf man achten sollte, verrate ich euch jetzt:

 

Start in Panama City

Ich bin von Panama City aus zur Karibikküste geflogen. Und obwohl ich wirklich sehr ungern fliege, muss ich sagen, dass dieser Inlandsflug mit einer Cessna für 10 Personen der schönste Flug war, den ich je hatte. Man fliegt nicht nur über die unbeschreiblich schöne Natur Panamas hinweg, sondern auch über Panama Stadt – gratis Rundflug also inklusive!
Der Flug dauert etwa 45 Minuten ehe man auf einer sehr kurzen Start- und Landebahn an der Küste Panamas landet. Von dort geht es nur noch mit dem Boot weiter zu einer der Inseln.

Falls ihr auf gleichem Weg die wunderschönen Inseln verlasst, dann werdet ihr feststellen, dass es am San Blas Archipel keinen „Abflugschalter“ gibt. Einzig eine kleine Hütte steht direkt an der Start- und Landebahn. Es gibt dort also nicht den klassischen Check-In (geschweige denn eine Gepäck- oder Personenkontrolle!). Somit kann euch dort auch niemand ein Rückflugticket ausstellen, was uns am Anfang zunächst etwas irritiert hat – man steigt also einfach ein. Aber uns wurde dann erklärt, dass alle Formalitäten am Albrook Flughafen in Panama City erledigt werden und wir auch dort die Bestätigung unsere Rückflugtickets vorweisen müssen. Das war definitiv mal eine neue Erfahrung: erst fliegen und dann Ticket vorzeigen!

 

Leben auf den San Blas Inseln

Das Leben auf den San Blas Inseln ist so, wie man es sich auf einsamen Inseln vorstellt: Ruhe & Entspannung! Damit das Robinson-Crusoe-Leben aber nicht zuuu langweilig wird, bieten die Guna-Indianer auch ein Tagesprogramm an. Bootsausflüge zu benachbarten (einsamen) paradiesischen Inseln, Schnorcheln, ein Besuch der Stadt oder eine Bootsfahrt zu den Mangroven. Fürs Essen wird übrigens gesorgt, da es dort auf den Inseln auch keine Restaurants oder Ähnliches gibt, wo man sich etwas kaufen/ bestellen könnte. Alternativ kann man natürlich vorher auf dem Festland einkaufen. Nötig ist es aber nicht, da die Guna sich sehr gut um einen kümmern und täglich frisch kochen.

 

Unterkunft auf den Inseln

Wer auf den San Blas Inseln Luxus erwartet, der wird den hier nicht finden. Wobei Luxus wohl auch Ansichtssache ist: für mich bedeutet Luxus so einen Ort überhaupt zu besuchen und eine Hängematte vor dem Bungalow zu haben. Aber so oder so: die Guna Indianer leben hier noch recht traditionell und so gibt es auf den Inseln eigentlich nur Cabanas/ Bungalows aus Bambus, in denen die Gäste übernachten. Die Ausstattung ist recht einfach gehalten, aber grade das passt sehr gut zum Inselleben.
Eine (günstigere) Alternative sind Zelte, die man ebenfalls buchen kann oder aber auch Überwasser-Bungalows (teurer).

 

Travelogue-Tipps

Auf den Inseln gibt es kaum Handy-Empfang (Internet schon gar nicht) und Strom nur stundenweise. Was sich zunächst etwas abenteuerlich anhört, stellte sich im Nachhinein als sehr entspannend heraus – man wird quasi zum Abschalten gezwungen. Was für die San Blas Inseln ebenfalls hilfreich ist: ein gutes Moskito-Abwehrspray, eine Powerbank, ein gutes Buch und etwas Bargeld für Getränke zwischendurch.

Außerdem sollte man beachten – falls man dorthin fliegen möchte – dass das Gepäck beschränkt ist. Das bedeutet, ihr könnt möglicherweise nicht euer gesamtes Gepäck für die paar Tage mitnehmen, es empfiehlt sich also eine Tasche für Handgepäck mitzunehmen. Wir haben unser Hauptgepäck im Hotel in Panama City gelassen.
Und wundert euch nicht, wenn ihr in Panama City am lokalen Albrook Flughafen auf die Waage steigen müsst. Das dient ebenfalls dazu, das Gesamtgewicht für die kleine Maschine zu ermitteln.

 

Die San Blas Inseln waren definitiv eins meiner Highlights in Panama! Wie könnte man diesen traumhaften Ort auch nicht lieben…

Teil' den Beitrag...Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen