Oh Milano: 48 Stunden in Mailand

By 31. Oktober 2014 Allgemein, Anna, Ausflugstipps, Destinationen, Europa, Hotels, Italien, Mailand, Rund um die Welt

Da es für mich und meinen Freund Ende Juni etwas zu feiern gab, haben wir spontan entschlossen, dies in Mailand zu tun. An einem Mittwoch haben wir für den Samstag darauf spontan Flug und Hotel gebucht (ich bin gerne spontan und wenn es dann noch auf Reisen geht = große Liebe!). Und so packten wir unser Handgepäck und machten uns am Samstagmorgen auf den Weg nach Mailand. Was mir bei dem kurzen Flug in Erinnerung blieb: die wunderschöne Aussicht auf die Alpen! Man fliegt so nah drüber, dass man sie fast berühren könnte.

 

In Mailand angekommen, haben wir zuerst unser Hotel aufgesucht und dank einer netten Dame an der Rezeption ein Upgrade für ein Deluxe-Zimmer mit Balkon und Aussicht auf den Mailänder Dom bekommen! Jackpot! Die Frau erzählte uns dann noch, dass wir auch gerne morgens auf unserem Balkon oder aber im Bett frühstücken könnten. Wer liebt das nicht?!

Da wir nur etwa 48 Stunden Zeit hatten, sind wir direkt weiter – schließlich wollte die Stadt der Mode entdeckt werden!
Da das Hotel nur ca. 100m vom Mailänder Dom entfernt war, war das auch unser erstes Ziel. Der Dom gehört zu den schönsten und auch bekanntesten Sehenswürdigkeiten Italiens. Ich muss gestehen, dass ich nicht die Person bin, die jede Kirche/ Kathedrale/ Dom von innen sehen muss, aber alleine von außen ist der Mailänder Dom einfach wunderschön und beeindruckend!


Oh und von oben ist er auch wunderschön, es ist nämlich möglich, das Dach des Mailänder Dom zu besteigen (oder mit dem Aufzug hochzufahren). Kostet eine Kleinigkeit, aber von oben hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt und man munkelt, dass man bei gutem Wetter sogar die Alpen sehen kann.


Mailand hat nicht nur einen wunderschönen Dom zu bieten, sondern natürlich auch jede Menge Shoppingmöglichkeiten!
Da gibt es zum Beispiel das La Rinascente, ein Kaufhaus direkt neben dem Dom. Es ist schon eher ein Edelkaufhaus, etwa vergleichbar mit dem KaDeWe oder Breuninger. Jedenfalls einen Besuch wert, denn in der obersten Etage befindet sich ein Restaurant, von wo aus man einen tollen Blick auf den Mailänder Dom hat. Links neben dem La Rinascente befindet sich die Galleria Vittorio Emanuele, eine Galerie mit Glaskuppeldach, die den Domplatz mit der Piazza della Scala verbindet (ein sehr bekannter Platz mit gleichnamiger Oper).

Das Schöne an Mailand ist, dass vieles vom Dom aus fußläufig zu erreichen ist. Und für alles andere eignet sich in Mailand die Tram.

Mein Geheimtipp für Mailand: Corso Como.
Corso Como ist abseits des Doms gelegen (man kommt gut mit der Tram dorthin) und es sind kaum andere Touristen dort unterwegs. Corso Como Café 10 ist ein Concept Store mit der Mischung aus Bar, Lounge, Restaurant, Shopping und wenn ich mich nicht irre, verbirgt sich dort auch ein kleines Hotel. Der Eingang ist so unscheinbar, dass wir erst daran vorbeigelaufen sind. Aber wir haben es dann doch gefunden:

Eine kleine grüne Oase in einem unscheinbaren Innenhof! Der einzige Nachteil an diesem tollen Ort sind wohl die Preise. Ein Cocktail kostet ca. 12 €, ein Bier 8 €. Also nichts für jeden Abend, aber ein Besuch lohnt trotzdem.

Und was soll ich sagen… wenn die Italiener etwas wirklich wirklich gut können, dann ist es: Pizza, Kaffee, Eis und Tiramisu. Da stimmt das Klischee, denn die beste Pizza habe ich bisher immer in Italien gegessen (u.a auch in Verona). Und in Mailand ist man mit einem Kaffee für ca. 1 € dabei, wenn man sich wie die Einheimischen an die Theke stellt!


Die 48 Stunden waren leider zu schnell vorbei, aber wir hatten eine wunderbare Zeit. Und es gibt mit Sicherheit noch viele andere schöne Ecken, die man in Mailand noch entdecken kann, aber das steht dann auf der Liste für unseren nächsten Besuch!


Habt ihr noch ein paar tolle Tipps für Mailand? Immer her damit :)

xx Anna

Teil' doch mal...Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Valentin 2. November 2014 at 21:22

    Euer Hotel hat wirklich eine tolle Aussicht über die Dächer der Stadt.
    Ich war bisher dreimal mit meiner Frau in Mailand. Ich kann mich nicht so recht mit dieser Stadt anfreunden. Sie erinnert mich immer an meine Klassenfahrt nach Rom. Die ist zwar schon ewig her, war aber wirklich grässlich. Nicht nur, dass wir tagelang von morgens bis abends durch die Stadt gejagt wurden. Ich habe dort auch mein erstes Tiramisu gegessen und hing danach zwei Tage lang über der Kloschüssel. :-D

  • Reply Bella Italia - wunderschöner Gardasee 7. August 2015 at 18:46

    […] noch machen kann: Ausflüge in andere Orte (nach Verona sind es etwas über eine Autostunde, nach Mailand knapp 4 und Venedig erreicht ihr in unter 2 Stunden), sportliche Aktivitäten, usw.. In der […]

  • Reply Reiserückblick 2014 | THE TRAVELOGUE 5. September 2015 at 13:57

    […] Juni ging es für Anna und ihren Freund dann nach Mailand – sehr spontan und sehr schön! Den besten Cappuccino haben die beiden definitiv in dieser […]

Leave a Reply

*