Bucket-List: Mittsommer in Schweden

By 26. Juni 2015 Anna, Ausflugstipps, Destinationen, Europa, Rund um die Welt, Schweden, Stockholm

Es ist eines der Erlebnisse, das schon länger auf meiner „Bucket-List“ stand und nachdem Vanessa bereits im Dezember über Silvester in Stockholm war, wusste ich, dass ich im Sommer dorthin reisen möchte: zum Mittsommerfest nach Schweden.

Ein Sommer in Schweden. Da fällt einem natürlich auch das Mittsommerfest ein: traditionelle Kostüme, Tänze um die Maistange, Blumen im Haar, lange Tage und kurze Nächte. Ich wollte wissen, wie die Schweden dieses besondere Fest feiern und wie man als Nicht-Einheimischer daran teilhaben kann.

Am letzten Wochehende (19.-21.06.) war es dann endlich soweit und hier kommen für euch meine Highlights und Tipps – und am Ende verrate ich euch noch, was man nicht machen sollte:

***

Wo kann man feiern?

Das ist natürlich die erste Frage, die sich einem stellt: wohin kann man gehen, wenn man weiß, dass viele Schweden auf dem Land unter sich feiern?
Es gibt ein paar Möglichkeiten als Besucher das Fest der Schweden zu feiern. Eine davon ist der Skansen-Park auf Djurgården in Stockholm.
In Skansen findet an allen 3 Tagen Programm zum Mittsommer statt, beginnend mit dem Freitag, wo traditionell die Maistange – oder Mittsommerstange – geschmückt und aufgestellt wird.

 

***

Wie feiert man Mittsommer?

Das ist eigentlich einfach zu beantworten: mit tanzen, singen, trinken und essen! Die Schweden lassen es quasi so richtig krachen, wenn Mittsommer ist.
Die Mittsommer-Tänze sind wirklich schön anzusehen: es wird um den Mittsommerstange herumgetanzt, verschiedene Lieder werden gesungen und jeder, der will, kann mitmachen.

 

***

Was trägt man zum Mittsommerfest?

Die Schweden haben ein traditionelles Kostüm (Tracht) für ihr Mittsommerfest, sowohl für die Frauen als auch für die Männer.
Was auf gar keinen Fall fehlen darf: Blumen im Haar. Die Kränze werden von den Schweden immer selber gemacht und auch in Skansen hatten wir die Gelegenheit uns selber einen zu basteln. Wer also keinen hat, kann sich dort einen zusammenstecken. Wir haben übrigens auch Männer mit Blumenkranz gesehen.

 

***

Was sollte man nicht machen?

♦ Nur herumstehen und sich nicht auf dieses Fest einlassen. Glaubt mir, es ist wirklich ein Erlebnis Mittsommer zu feiern. Tanzt mit, trinkt und esst und habt Spaß! Die Schweden sind alle sehr offen und wollen, dass man mitmacht.

♦ Den Wetterbericht ignorieren. Wir hatten etwas Pech mit dem Wetter (es war das nasseste Mittsommer seit… ähm jemals?!) und ich muss gestehen, dass ich das falsche Schuhwerk anhatte. Ich hätte Gummistiefel anziehen sollen…

 

Noch ein Hinweis: Mittsommer ist in Schweden heilig. Am Freitag (der Midsommarafton) sind ab ca. 14 Uhr so ziemlich alle Geschäfte, Restaurants, etc. geschlossen! Am Samstag haben die meisten Geschäfte ebenfalls noch zu, erst ab Sonntag sind viele Geschäfte und manche Restaurants wieder geöffnet. Stellt euch darauf ein, dass ihr dann nicht shoppen / essen gehen / etc. was machen könnt.

 

***

Was soll ich sagen: es war ein Traum. Mein kleiner Mittsommer-Traum sozusagen. Ich kann euch nur empfehlen: fahrt hin und feiert Mittsommer! Ich würde es immer wieder machen. Wart ihr schon einmal über Mittsommer in Schweden und habt es selber schon erlebt? Wie hat es euch gefallen?

xx Anna

Teil' doch mal...Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on Twitter

You Might Also Like

1 Comment

Leave a Reply

*