Kyoto Must See: Bambuswald Arashiyama

By 30. Juli 2016 Anna, Asien, Ausflugstipps, Destinationen, Japan, Kyoto, Rund um die Welt

Kein Besuch in Kyoto wäre vollständig, ohne den Bambuswald in Arashiyama zu besuchen. Und auch ich habe bei meiner Planung schnell festgestellt, dass kein Weg daran vorbeiführen wird, durch diesen Pfad mitten im Bambuswald zu wandern. Ich habe euch ja bereits hier von meinem ersten Highlight in Kyoto erzählt und mein zweites Highlight dort ist ohne Zweifel der Bambuswald in Arashiyama. Der Wald mit meterhohen Bambusbäumen liegt etwas außerhalb von Kyoto Stadt und ist einer der meistbesuchten Gegenden in Kyoto.. weil eben wunderschön! Der Bambuswald gehört auf jede Must-See-Liste und gehört wohl zu den eindrucksvollsten Spaziergängen, die man machen kann.

Ich habe versucht die Ruhe, Stille und Schönheit mit Fotos einzufangen, aber wie so oft ist es so, dass einfach kein Foto das Gefühl vermitteln kann, wie es ist, dort zu stehen und hindurchzuwandern.
Hier sind zumindest meine Impressionen – aufgenommen morgens um 7 Uhr:

 

How to get there:

Die Verbindung vom Hauptbahnhof in Kyoto: San-In Line bis Saga Arashiyama Station, von dort aus sind es noch ein paar hundert Meter zu Fuß (ca. 10 Minuten). Einfach der Beschilderung folgen.

Travelogue-Tipp:

Aufgrund seiner Beliebtheit wird es ab 10 Uhr morgens recht voll – am besten also ganz früh, oder zum Sonnenuntergang dort sein. Das sind übrigens auch die Zeiten, wo der Bambuswald noch ein bisschen schöner ist.

 

 

Ebenfalls in Arashiyama gelegen ist der Tenryuji Tempel, die Togetsuko Brücke und der Katsura River sowie der Affenpark (Monkey Park Iwatayama), wo sich mehr als hundert Affen frei bewegen. Mehr als genug Gründe also, um nach dem Spaziergang im Bambuswald noch die Gegend dort zu erkunden.

 

Ist jemand von euch schon einmal durch den Bambuswald gelaufen? Wie hat es euch gefallen?

xx Anna

 

Teil' den Beitrag...Share on FacebookPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on Twitter

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Kathi 31. Juli 2016 at 8:09

    Wow, das sieht wunderschön aus! Ich kann mir gut vorstellen, dass es gerade zum Sonnenaufgang und ohne Touristen dort richtig magisch ist :)

    • Reply thetravelogue 31. Juli 2016 at 12:03

      Danke dir! Ja das ist es auch – würde auch empfehlen sehr früh da zu sein.
      xx Anna

  • Reply Kyoto City Guide | THE TRAVELOGUE 7. August 2016 at 18:12

    […] der Bambuswald in Arashiyama, Kyoto. Wohl eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt – obwohl es etwas außerhalb […]

  • Reply sophie nadeau 11. August 2016 at 12:57

    Beautiful photos!!!

  • Reply Kate Kyle TravelWeMust 14. August 2016 at 19:52

    Wow! Absolutely stunned by these images and it has certainly inspired wanderlust for us! Thank you for sharing your adventure with us. We’ve subscribed and look forward to reading more :)

    • Reply thetravelogue 15. August 2016 at 9:23

      Thanks a lot Kate! Glad you like it and feel inspired.
      xx Anna

  • Reply Marlene 24. September 2016 at 10:18

    Hi,

    ich war in Honduras in einem Bambuswald. Sehr speziell. Sehr schön.

    Dankeschön für deine Geschichte.

    Liebe Grüße Marlene

    • Reply thetravelogue 24. September 2016 at 17:55

      Hey Marlene,
      oh Honduras klingt wunderbar. Ich finde ja, dass Bambuswälder eh sehr besondere Orte sind.
      Lieben Gruß, Anna

  • Reply Japan: die komplette Reise (Tokio, Kyoto & Osaka) | THE TRAVELOGUE 27. Juni 2017 at 15:03

    […] Sehenswürdigkeiten: der beeindruckende Fushimi Inari Taisha, der goldene Tempel und der Bambuswald sind nur 3 der Dinge, die man in Kyoto gesehen haben muss. Und wohl Grund dafür, dass diese Stadt […]

Leave a Reply

*