Birthday Getaway: mein Geburtstag in Florenz

By 14. Mai 2017 Allgemein, Anna, Ausflugstipps, Destinationen, Europa, Florenz, Hotels, Rund um die Welt
Florenz

Ich habe ja hier schon erzählt, dass ich für 3 Tage in Florenz war, um dort meinen Geburtstag zu feiern. Die Idee dazu kam mir, als ich im Kalender gesehen hatte, dass mein Geburtstag auf einen Samstag fiel. Und anstatt zuhause zu feiern, wollte ich mal etwas Besonderes machen. Die Entscheidung war also gefallen, nur wohin war noch offen. Nachdem ich meine Inspirationssuche bei Instagram und Pinterest begann, fiel meine Wahl recht schnell auf Florenz. Nahezu jedes Foto, welches ich von der Stadt in der Toskana sah, war wunderschön. Der Dom, der Fluss Arno, die Kultur und Architektur und italienisches Essen. Reicht im Prinzip ja auch schon als Grund: das Essen! Florenz schien mir also mehr als angemessen, um meinen Geburtstag dort zu feiern.
Um es vorweg zu nehmen: ich hätte mir keinen schöneren Ort für meinen Geburtstag vorstellen können. Es war das perfekte Wochenende!

 

Check-In: das Hotel Grand Cavour

Für meinen Geburtstag sollte auch das Hotel etwas Besonderes sein. Sicherlich kann man grade beim Hotel auch ein paar Euro sparen, aber so ein „Geburtstags-Wochenende“ ist meiner Meinung nach eher nicht zum Sparen da – man will sich ja auch etwas gönnen. Da ich eine Schwäche für Hotels mit Dachterrasse habe, war die Entscheidung schnell getroffen: das Grand Cavour musste es sein. Bei diesem Ausblick auf den Florenzer Dom konnte ich nicht widerstehen und die perfekte Lage (ca. 300m bis zum Domplatz) gibt nochmal einen Pluspunkt. Der Service im Grand Cavour ist wirklich gut und das Personal sehr hilfsbereit.
An meinem Geburtstag haben wir dann erst einmal ausgeschlafen, anschließend ausgiebig gefrühstückt und zwischendurch noch die Sonne auf der Dachterrasse genossen.

 

(Window-) Shopping

Florenz ist nicht nur eine Stadt der Renaissance, sondern auch der Mode: Louis Vuitton, Chanel, Gucci, Hugo Boss, Prada… sind nur einige der teuren Marken, die man dort findet. Gucci zum Beispiel hat seine Ursprünge hier und hat wohl auch deshalb ein eigenes Museum in Florenz. Aber es gibt dort tatsächlich auch genug Geschäfte, wo man sich durchaus was leisten kann. So ein Geburtstag ist ja auch immer ein schöner Grund, sich selbst mal etwas zu gönnen (oder sich etwas schenken zu lassen). Im Kaufhaus ‚La Rinascente‘ kann man ebenfalls gut shoppen gehen und wer noch eine schöne Aussicht über Florenz sucht: das Kaufhaus hat eine Dachterrasse ;)

 

Boboli-Garten für ein Picknick

Eine willkommene Abwechslung zu den manchmal vollen Gassen im historischen Zentrum in Florenz: der Boboli-Garten. Nach ein paar Stunden in der Stadt, wollten wir etwas Ruhe und eine Pause. Was bietet sich da besser an, als ein Picknick im wunderschönen Boboli-Garten?! In der Sonne sitzen, etwas trinken und essen, die Menschen im Park beobachten und einfach den Augenblick genießen – für uns waren die Stunden im Boboli-Garten eine angenehme Abwechslung zur Shopping- und Sightseeingtour.

 

Sonnenuntergang mit Blick über Florenz

Für einen besonders schönes Ende meines Geburtstages hatten wir uns überlegt, den Sonnenuntergang vom Piazza Michelangelo anzugucken. Da die Sonne im April bereits gegen 20 Uhr untergeht, sind wir schon um 17 Uhr dort hochgelaufen. Als wir nach einem doch recht anstregenden Aufstieg oben angekommen waren, haben wir uns auf die Treppen dort am Piazza gesetzt, etwas zu trinken geholt und der Sonne dabei zugesehen, wie sie langsam untergeht.
Florenz ist bei Tag schon wunderschön, aber wenn die untergehende Sonne alles in ein anderes Licht taucht, ist es einfach magisch <3

 

Dinner (Italian Style) oder Pizzakurs

Nach dem wunderschönen Sonnenuntergang sind wir dann essen gegangen. Die Wahl, was wir essen wollen, fiel uns ehrlich gesagt nicht so schwer: wenn wir schon in Italien sind, dann darf es auch für 3 Tage Pizza sein. Die Auswahl in Florenz ist wirklich groß, da sollte jeder das passende Restaurant finden. Mein Tipp: nicht unbedingt ein Restaurant an einer beliebten (Touristen-)Straße nehmen, sondern lieber mal in den Nebenstraßen gucken oder sich bei Tripadvisor ein paar Bewertungen durchlesen.
Eine wirklich tolle Alternative, wenn man sich das Essen selber machen möchte: ein Pizzakurs! Diesen haben wir an dem Wochenende auch noch gemacht und es war wirklich schön. Wir waren eine Gruppe von ca. 20 Personen aus der ganzen Welt und von einem echten italienischen Chefkoch zu lernen, wie man den perfekten Pizzateig macht, lohnt sich auf jeden Fall!

 

Nach diesem wunderbaren Geburtstags-Wochenende in Florenz könnt ich mich sehr gut daran gewöhnen, meinen Geburtstag öfter woanders zu feiern. Nächstes Jahr fällt er auf einen Sonntag – wer weiß, wo es mich dann hinzieht.

Habt ihr noch tolle Ideen/ Orte, wo man seinen Geburtstag gut feiern kann?

xx Anna

Teil' doch mal...Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    *