1 Tag im Süden Afrikas

By 14. Januar 2016 1 Tag in ..., Afrika, Allgemein, Ausflugstipps, Destinationen, Rund um die Welt, Südafrika, Südafrika, Vanessa

Nur einen Tag für die ganze Kapregion im Süden Afrikas? Ich weiß, viel zu kurz aber für einen Zwischenstopp oder den Anfang einer Rundreise genau richtig!

Ende November ging es für mich zusammen mit erlebe-südafrika in die wunderschöne Kapregion. Und es war der Beginn einer großen Liebe, denn der Trip war einfach einmalig! Es war mein erstes Mal auf dem afrikanischen Kontinent und er hat sich direkt von seiner besten Seite gezeigt: Sonne, 35°, freundliche Menschen und eine atemberaubende Natur.

Angefangen hat unser Tag in Hout Bay mit der Fahrt über den Chapman’s Peak Drive. Vorbei am wunderschönen Noordhoek Beach, den Misty Cliffs bis zum süßen Örtchen Simons Town. Unser Guide hat uns viele interessante Dinge über die Natur und die Tiere in dieser Region erzählt und an einem Aussichtspunkt konnten wir die Sicht auf die Bucht von Hout Bay genießen.

 

Ein großes Highlight folgte: auf zum Kap der guten Hoffnung! Anders als viele andere Touristen sind wir nicht direkt zum Cape of Good Hope gefahren, sondern wir wurden oben am Cape Point rausgelassen. Von dort kann man die atemberaubende Aussicht auf die False Bay genießen, Souvenirs einkaufen oder hoch zum Leuchtturm laufen.

 

Wir haben uns aber dann für den 45-minütigen Weg runter zum Cape of Good Hope entschieden. Zuerst war uns ein wenig mulmig bei dem Gedanken 45 Minuten durch die pralle Sonne bei 35° zu laufen, aber die Bedenken waren völlig unbegründet. Denn wie ihr bestimmt auch schon wisst, ist es immer sehr windig in dieser Region und so war es überhaupt kein Problem den langen Weg zu bestreiten und vor allem zu genießen. Über einen schmalen Steg ging es vorbei an einem weißen Strand und gigantischen Felsformationen. Man sollte auf jeden Fall festes Schuhwerk tragen, denn gerade der Abstieg am Ende ist schon etwas kniffelig.

 

Angekommen am Cape of Good Hope darf das obligatorische Foto natürlich nicht fehlen:

 

Nachdem wir alle fleißig unser Tourifoto geschossen haben ging es weiter in Richtung Simons Town. Nach einem kurzen Stop für ein spätes Mittagessen folgte das nächste Highlight: Pinguine am Boulders Beach! Gerade für uns Mädels ein Must See, denn wer findet Pinguine nicht unglaublich süß und möchte sie unbedingt mal live sehen? Neben den Pinguinen ist aber auch der Strand wirklich schön und mit seinen Felsen auch wirklich besonders.

 

 

Ein grandioser Abschluss dieses tollen Abends erwartete uns am Abend: eine Sunset Cruise mit einem Katamaran vorbei an Kapstadts Skyline! Mit einem kühlen Getränk lagen wir alle in den Netzen und haben den Sonnenuntergang beobachtet und den Tag revue passieren lassen.

 

 

Ich denke diese tollen Bilder sprechen für sich, die Kapregion ist einfach wunderschön und auf jeden Fall einen Besuch wert. Es gibt noch so vieles zu entdecken, wofür wir leider keine Zeit hatten. Daher steht für mich fest, spätestens nächstes Jahr geht es zurück nach Südafrika!

Liebe Grüße
Vanessa

Teil' doch mal...Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Tabitha 25. Januar 2016 at 21:11

    Na, wenn das mal nicht ein perfekt ausgenutzter Tag war. Diese Pinguine sind soooo niedlich!

    • Reply thetravelogue 26. Januar 2016 at 19:11

      Hallo Tabitha,

      auf jeden Fall! Obwohl es noch sooo viele andere tolle Dinge zu sehen gibt, für den Anfang sind diese Ausflüge eine gute Möglichkeit, die Region besser kennenzulernen!

      Liebe Grüße
      Vanessa

  • Reply 1 Tag auf dem Tafelberg | THE TRAVELOGUE 29. Januar 2016 at 12:08

    […] ca. 12€ nicht ganz günstig ist, lohnt es sich auf jeden Fall. Denn neben den anderen typischen Ausflugszielen Kapstadts muss man das Wahrzeichen einfach gesehen haben, wenn man diese wunderbare Stadt […]

  • Reply Campingsafari in Namibia | THE TRAVELOGUE 4. Juni 2016 at 9:53

    […] stand für mich fest, dass es dieses Jahr auf jeden Fall wieder zurück nach Afrika geht. Nach Kapstadt habe ich meine große Liebe zu diesem Kontinent entdeckt! Schnell fiel die Wahl auf eine […]

  • Reply 1/7 Weltwunder: die Victoria Falls in Simbabwe | THE TRAVELOGUE 16. Juni 2016 at 21:37

    […] gibt es an den Victoria Falls einiges zu entdecken. Und wenn ihr eine Reise nach Namibia oder Südafrika plant, denkt bitte auch über einen Abstecher nach Simbabwe nach, denn ein Besuch lohnt sich in […]

  • Reply Fotoausrüstung: womit wir unsere Fotos machen | THE TRAVELOGUE 12. Januar 2017 at 15:42

    […] Hier findet ihr einen Artikel, dessen Bilder ausschließlich mit der Nikon fotografiert wurden. […]

Leave a Reply

*